1.Hausmittel gegen Schimmel und Gerüche

Mit bewährten Hausmitteln, kann man unangenehme Gerüche, Kalk und Schimmel entfernen.

Zitrönensäure: umweltfreundlich, günstig und in jeder Drogerie zu kaufen. Zitronensäure hilft beim lösen von Kalk.

Zum Entkalken: maximal acht Esslöffel Zitrönensäure in die leere Waschmaschine geben. Sie sollten ein Waschprogramm mit höchtens 40 Grad einstellen.

Starten sie die Maschine ohne Wäsche. Wenn 50% der Waschdauer vergangen sind, dann pausieren sie Ihr Waschprogramm für 2 Stunden.

2.Waschbecken und Armaturen

Im Bereich des Waschbeckens und den Armaturen im Bad, befinden sich oft Kalkrückstände. Um diese Kalkrückstände verschwinden zu lassen, kann man mit einer Mischung aus Wasser und Essigreiniger drüber wischen. 3. Schimmel in der Dusche

Auch in der Dusche, kann man oberflächlich Schimmel wegbekommen.

Achten sie darauf, dass sie die behandelten Stellen trocknen, denn es könnte zu einer Neubildung von Schimmel kommen.

4.Rotweinflecken auf dem Teppich

Bei frischem Rotwein, hilft es Salz auf den betroffenen Stellen zu streuen, denn sie binden und neutralisieren die eingesickerten Tropfen. Doch auch weißer Rotwein hilft gegen Rotweinflecken. Weißwein neutralisiert die Säurewirkung der Farbtoffe des Rotweins. Tupfen sie den frischen Rotweinfleck ab und schütteln sie den Weißwein direkt ab. Sie sollten darauf achten, dass der neue Fleck sich nicht zu sehr ausbreitet. Nun können sie die restliche Flüssigkeit abtupfen. Der Weißwein, sollte möglichst säurehaltig sein. 5. Richtig Staubsaugen Sie sollten darauf achten, dass der Boden frei von Störfaktoren sind für den Staubsauger wie z.B. kleine Gegenstände, denn sie könnten dem Staubsauger schaden.

Auch Flüssigkeit auf ihrem Boden würde dem Sauger schaden.

38 views2 comments