Hallo Zusammen die Zeit vergeht so schnell, wenn man etwas tun kann, was man liebt. Viele tolle Vierbeiner durfte ich betreuen. Die Spaziergänge im Herbst sind sehr stimmungsvoll. Licht, Nebel, farbige Blätter...einfach toll. Ich bin so glücklich und das verdanke ich euch! DANKE.

 

 

Mein altes Gehege war nach 16 Jahren morsch. So traf es sich super, dass meine Nachbarin für ihre Voliere keine Verwendung mehr hatte. Ein ganz grosses Dankeschön an *R* für dieses grosszügige Geschenk. Endlich kann ich im Gehege aufrecht stehen. Dadurch wird das Ausmisten viel angenehmer und rückenschonender. Die Voliere ist gedeckt, somit bleibt alles schön trocken. Ab sofort kann ich für eine grössere Gruppe Ferienmeerschweinchen eine Fläche von 6m2 anbieten. Zu einem späteren Zeitpunkt folgen zwei weitere gleichgrosse Abteile, welche beliebig miteinander verbunden werden können. Ich bin total happy und bedanke mich bei allen, die mich auf irgendeine Weise unterstützt haben! Viele helfende Hände waren im Einsatz, finanziell wurde ich unterstützt und für das leibliche Wohl wurde gesorgt. Danke, es ist schön, dass es euch gibt!

 

 

 

Seit einigen Wochen betreue ich eine grössere Gruppe Meerschweinchen. In dieser Zeit fiel mir auf, dass der Bauch von Evita immer grösser wurde. Es sah so unnatürlich aus, dass wir entschieden, Evita dem Tierarzt vorzustellen. Er diagnostizierte einen apfelgrossen Tumor. Einschläfern? Operieren? Da Evita fit war und gut frass, entschied sich die Besitzerin für die Operation. Der Tumor war 270gr schwer! Das ist 1/4 von Evitas Gewicht. Evita hat nach dem Eingriff gleich wieder gefressen. Leider liess sie die Naht nicht in Ruhe, so dass noch ein zweites Mal genäht werden musste. Aber auch diese riss Evita wieder auf. Da ich sie auf Tücher hielt und sie noch immer unter Antibiotika stand, entschieden wir uns, die Naht so zu belassen. Evita hat sich super erholt und wir sind glücklich so entschieden zu haben.