• Beate Geng

Alvion

 

Der Vylaania-Zyklus - Gesamtausgabe

 

 

Buchbeschreibung:

Der Magierkrieg mit seinen gigantischen Schlachten ist vorüber und weite Teile Septrions sind verwüstet. König Melior ist tot. Eine Staatsordnung existiert nicht mehr, die Menschen sind in diesem Chaos auf sich allein gestellt. Molaar, der mächtige und bösartige Magier, der Velia diesen Krieg aufgezwungen hat, wurde von den "Kindern Velias" besiegt - doch der Preis für diesen Sieg war hoch: im finalen Kampf, der unter Aufbietung aller magischen Kräfte geführt wurde, verging Salina in einem Feuerball. Allein Alvion glaubt nicht an ihren Tod und macht sich zusammen mit seiner Schwester auf die schier aussichtslose Suche nach ihr. Dafür braucht er die Hilfe der Magier vom Seelenwald, doch der Orden hat sich aufgelöst, die Magier sind verschwunden...

 

In der neuen Welt nach dem Krieg ist nichts mehr, wie es war und erneut droht große Gefahr, denn Absalom und Shysh haben in Vylaania als Handlanger des dunklen Gottes Nisistrus eine Schreckensherrschaft errichtet und bereiten die Unterjochung ganz Velias vor. Doch damit nicht genug - Sie bieten ohne jegliche Rücksicht auch Kämpfer von den finsteren Welten auf, die einmal entfesselt, niemand mehr kontrollieren kann.Ein Wettlauf gegen die Zeit beginnt, denn auf die Völker Velias wartet entweder ein Leben in Freiheit oder die grausame Welt des Absalom und Shysh...

 

*Magisch* *Spannend* *Fantastisch*

  • Format: Kindle Ausgabe

  • Dateigröße: 16635 KB

  • Gleichzeitige Verwendung von Geräten: Keine Einschränkung

  • Verlag: Silvanima GbR (30. Oktober 2019)

  • Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.

  • Sprache: Deutsch

  • ASIN: B07ZTTDF7F

  • Text-to-Speech (Vorlesemodus): Aktiviert

  • X-Ray: Nicht aktiviert

  • Word Wise: Nicht aktiviert

  • Verbesserter Schriftsatz: Aktiviert

Über den Autor:

Geboren 1977 in Oberbayern wuchs er südlich von München auf. Schon früh kam er mit fantastischer Literatur in Berührung und unternahm bald erste eigene Schreibversuche. Später studierte er Geschichte in München, hier erfolgten auch erste ernsthafte und längere Schreibversuche neben seiner Tätigkeit als wissenschaftlicher Assistent. Mittlerweile ist er als Redakteur für ein Unternehmen im Bereich Neue Medien tätig und schreibt unter diversen Pseudonymen in verschiedenen literarischen Stilrichtungen. Für seine Fantasy-Werke zieht er viel Inspiration aus den im Studium erworbenen Kenntnissen über Mittelalter und Antike, dabei sind Querverweise in Form von Orts- oder Personennamen durchaus beabsichtigt. Im Bereich Fantastik nennt er insbesondere David Eddings und Dean Koontz als große Vorbilder. D.T. lebt und arbeitet in München und er bereitet intensiv das "Wiedersehen" mit Alvion und weiteren Helden aus den bisherigen Bänden vor ...