Search
  • Henning Moog

Heart Opener - Atmung und innere Verbindung

Updated: 21. Nov 2019

Der Brustkorb ist im Yoga nicht nur zentral aufgrund seiner Emotionalität als Herzraum, sondern auch als Atemraum.

Die Atmung und die Erforschung der Atemräume, der Lungenbasis und der Lungenspitze ist Hauptthema der Yoga Anatomie. Anhand der Muskelketten erkennen wir das die präzise Bewegung des Beckens und der Rippen auch Atemtherapie sein kann. Die neuen Atemräume erfahren wie als Leichtigkeit, Flow und sich mitbewegen.



Rückbeugen, Vorbeugen und Drehungen unter der Lupe

Nach unserer Erfahrung wird das Bindegewebe und auch Faszien durch Rückbeugen schön aufgezogen. und dadurch die Durchlässigkeit des Körpers und Öffnung nach oben gefördert. Anfänger stauchen sich häufig den unteren Rücken. Bei Fortgeschrittenen sieht mach das Abknicken der Halswirbelsäule. Die Problematik des verhärteten Nackens verstärkt sich und energetisch Blockade zwischen Brustkorb und Hals. Von der Unterrichtsmethodik lehren wir eine Sensibilisierung für unteren Rücken und Hals. Kurz gesagt wie fühlt sich eine Stauch an versus eines gleichmäßigen, sauberen Spannungsbogen. Dafür muss der Kopf frei werden von falschen Vorstellungen.

Die Ursache für Nacken-Verspannungen können auch in einem zu festem Brustkasten liegen. Wie fühlt sich eine Rippenbeweglichkeit konkret zwischen zwei Rippen, den untereren und oberen Rippen an. Finde ich die Rippenbeweglichkeit in Drehungen wieder? Und wie fühlt sich ein schwingender Brustkorb im Gehen an? Gleichzeitig beinhalten Drehung das Gefühl des *sich emporschrauben*, die Energie die wir auch in aufsteigender Freude spüren können, wenn die Zugkräfte an den richtigen Stellen wirken.

Vorbeugen werden so ausgeführt das Streckung vor allem in den Beinen spürbar ist und mit langem unteren Rücken, um Stauchungen zu vermeiden. Die unteren Rückenmuskeln lassen gerade bei verkürzten Beinmuskeln nicht los. Die Positionen fühlt sich nicht gut an und kann auch medizinisch gesehen nach hinten losgehen. Rückenprobleme verstärken sich eher noch.Diese Zusammenhänge klar zu verstehen sind Teil der Basics Ausbildung.

Aber Vorbeugen beginnen genau genommen erst, wenn alle einzelnen Wirbel sich nach vorne beugen. Diese bewegen sich aber gerne en bloc.. Die gesamte Rückenmuskulatur scheint verkürzt zu sein, die Last der Schultern und Tamas, (Ajurveda Begriff: für Altes, Vergangenes, zu schweres Essen) die Schwere der Vergangenheit scheint sich körperlich in den Strukturen festzusetzen. Dort nochmal hineinzuatmen, hineinzufühlen ohne zu bewerten und darüber loslassen. Ein Mobilisierung der Wirbelsäule üben wir durch punktuelle Bewegungen der einzelnen Wirbel über die Tiefenmuskulatur. Also erste Stabilisieren und dann loslassen.


Yoga Anatomie Themen


- Stabilisierung von gleitenden Wirbeln durch Tiefenmuskulatur in Vor- und Rückbeugen

- Wahrnehmung von Wirbelblockaden

- Entspannung der Nackenmuskeln

- Vitalisierung Brustbein- und Schlüsselbeinraum

- Tonusrelease der Zwischenrippenmuskeln in Drehungen

- Connection: Verbindung zum mitterlen Energiekanal in Rückbeugen

- Loslassen und Hingabe in Vorbeugen

- präzise Handgriffe für Mobilisierung des Brustkorbs (hands on)

- Schulung der emphatischen Fähigkeiten



Wir verwenden verschiedene gezielte Drehtechniken um eine Durchlässigkeit der Wirbelsäule zu erreichen. Rückbeugen bauen wir mit der Intention einer stabilen Verbindung zur Basis und einer Öffnung nach oben aus. So werden Rückbeugen physisch und emotional sehr sicher und vom Gefühl klar.


Sunya und Purna: Fülle im Herz und Leere im Kopf

Unsere Yogaphilosphie kennt in Verbindung mit Herz und Atmung vor allem das „Leer werden“ von negativen Mustern (Sunya) und synchron ein Ansteigen der inneren Erfülltheit (Purna).

Kurz gesagt Leere und Fülle sind letzendlich im innneren Bewußtsein identisch.


Anhata Chakra und Anahata Praxis

In den Atemübungen richten wir unsere Aufmerksamkeit ganz exakt auf dieses innere Gefühl. Fülle nach der EInatmung, Leere nach der Ausatmung. Aus dieser Atemtechnik ist historisch Anahata Chakra entstanden, das Herz Chakra. Aber Anhata im Heart Opener Modul ist auch eine verloren gegangene Atem- und Klangheilungtechnik. Diese Techniken werden in der wissenschaftlichen Forschung wieder rekonstruiert. Erfahren Sie in unserem Heart Opener Modul den neuesten Stand der Forschung und rekonstruieren Sie mit uns mit. Probieren Sie die alten Technik in ihrem eigenen Körper in Erfahrung zu bringen und darüber das Herz Gefühl zu fühlen und zu verfeinern.


Lesen Sie auch unseren Fach-Artikel zum Thema Herz Öffnung, bereits 2014 in YogaAktuell, Heart Opener von Henning Moog erschienen