"Under" - Norwegens Unterwasserrestaurant

Spektakuläre Architektur für Feinschmecker und Naturliebhaber

 

Foto: Ivar Kvaal

 

Im März 2019 eröffnete Europas erstes Unterwasserrestaurant in Lindesnes, Norwegen. "Spektakulär" war das erste Wort, was mir einfiel, als ich das Gebäude sah. Ja, nicht gerade gemütlich und heimelig, aber wer hier her kommt, der sucht das Außergewöhnliche, wofür das norwegische Architekturbüro Snøhetta steht.

Das Projekt befindet sich am südlichsten Punkt der norwegischen Küste. Hier gedeihen Meeresarten sowohl im Salz- als auch im Brackwasser, um eine natürliche Fülle an biologischer Vielfalt am Standort zu erzeugen. Das von dem Snøhetta entworfene Restaurant fungiert auch als Forschungszentrum für Meereslebewesen und bietet eine Hommage an die wilde Fauna des Meeres und an die felsige Küste der Südspitze Norwegens.

 

Europe’s first underwater restaurant opened in Lindesnes, Norway on March 20th, 2019.

"Spectacular" was the first word I thought of when I saw the building. Yes, not exactly cozy, but whoever comes here is looking for the extraordinary that the Norwegian architecture firm Snøhetta stands for.

Located at the southernmost point of the Norwegian coastline, where the sea storms from the north and south meet, the project is situated at a unique confluence. Marine species flourish here in the both briny and brackish waters to produce a natural abundance in biodiversity at the site. The Snøhetta-designed restaurant also functions as a research center for marine life, providing a tribute to the wild fauna of the sea and to the rocky coastline of Norway’s southern tip.

 

 

Foto: André Martinsen

Die 34 Meter lange, monolithische Form des Gebäudes, das halb im Meer versunken ist, durchbricht die Wasseroberfläche und ruht fünf Meter tiefer direkt auf dem Meeresboden. Die Struktur ist so konzipiert, dass sie sich im Laufe der Zeit vollständig in ihre Meeresumwelt integriert, da die Rauheit der Betonhülle als künstliches Riff fungiert und Limetten und Seetang willkommen heißt. Die 50cm dicken Betonwände des Bauwerks, die an der zerklüfteten Küste liegen, sind so gebaut, dass sie den rauen Meeresbedingungen standhalten. Wie ein versenktes Periskop bietet das massive Fenster des Restaurants einen Blick auf den Meeresboden, der sich im Laufe der Jahreszeiten und bei unterschiedlichen Wetterbedingungen ändert.

 

Half-sunken into the sea, the building’s 34-meter long monolithic form breaks the surface of the water to rest directly on the seabed five meters below. The structure is designed to fully integrate into its marine environment over time, as the roughness of the concrete shell will function as an artificial reef, welcoming limpets and kelp to inhabit it. Lying against the craggy shoreline, the structure’s half-meter-thick concrete walls are built to withstand pressure and shock from the rugged sea conditions. Like a sunken periscope, the restaurant’s massive window offers a view of the seabed as it changes throughout the seasons and varying weather conditions.

 

Foto: Ivar Kvaal

Der kulinarische Schwerpunkt des Restaurants liegt auf der Schaffung eines feinen Esserlebnisses auf der Grundlage hochwertiger, einheimischer Produkte. Der dänische Spitzenkoch Nicolai Ellitsgaard vom renommierten Restaurant Måltid in Kristiansand ist der Chefkoch und bringt ein 16-köpfiges internationales Küchenteam mit Erfahrung aus Sterne-Restaurants mit.

 

The restaurant’s culinary focus is to create a fine dining experience based on high quality, locally- sourced produce, with a special emphasis on sustainable wildlife capture. Danish expatriate Nicolai Ellitsgaard from acclaimed restaurant Måltid in Kristiansand is the Head Chef, bringing a 16-person international kitchen team with experience from top Michelin restaurants.

 

Foto: BoBedre / Inger Marie Grini

"Under ist eine natürliche Weiterentwicklung unseres Experimentierens mit Grenzen", sagt Snøhetta-Gründer und Architekt Kjetil Trædal Thorsen. "In diesem Gebäude können Sie sich unter Wasser, über dem Meeresboden, zwischen Land und Meer befinden. Dies wird Ihnen neue Perspektiven und Sichtweisen auf die Welt bieten, sowohl jenseits als auch unter der Wasserlinie."

 

“Under is a natural progression of our experimentation with boundaries, says Snøhetta Founder and Architect, Kjetil Trædal Thorsen. “In this building, you may find yourself under water, over the seabed, between land and sea. This will offer you new perspectives and ways of seeing the world, both beyond and beneath the waterline

 

Foto: Ivar Kvaal

 

Foto: Ivar Kvaal

Vielen Dank an das Team von Under (https://under.no/)

Werbung wegen Namensnennung.

 

Many thanks to the team of Under (https://under.no/)

Advertising because of naming

 

#norway #under #architecture #snohetta #restaurant #architektur #visitnorway